Corporate Social Responsibility ist ein wichtiges Schlagwort des nachhaltigen Unternehmertums. Das moderne Marketing hat jedoch ein vielfältiges Vokabular, dessen Begriffsdefinitionen nicht immer auf Anhieb deutlich sind. Daher möchten wir von Particulate Ihnen heute die Definition von „CSR“ bzw. „Corporate Social Responsibility“ erläutern und das große Potenzial dieses Aspektes für Ihr Unternehmen näher bringen.

Nachhaltigkeit und CSR

Corporate Social Responsibility (kurz: CSR) steht für die gesellschaftliche Verantwortung, die ein Unternehmen oder eine Organisation im Rahmen ihrer Möglichkeiten übernimmt und dabei die gesetzlichen Anforderungen nicht nur erfüllt, sondern übertrifft. Typische Beispiele für CSR-Maßnahmen sind die Förderung von Umwelt- und Naturschutz innerhalb und außerhalb des Geschäftsalltages, die Unterstützung von Mitarbeitern in Bezug auf Weiterbildung, Gesundheit und Work-Life-Balance, aber auch die Förderung gesellschaftlich relevanter Interessen, die nur unmittelbar mit dem Unternehmen und dem Geschäftsalltag zusammenhängen (z.B. Spenden).

Zwar gibt es bis heute keine allgemein gültige Definition für Corporate Social Responsibility, doch wird die Bezeichnung von CSR von den verbreiteten Begriffen „Corporate Citizenship“ (Abkürzung: „CC“) und „Corporate Giving“ (Abk. „CG“) abgeleitet. Gleichzeitig finden sich vielfältige Verbindungen zu den Themenfeldern der Nachhaltigkeit, sprich, dem Handlungsprinzip das unter Berücksichtigung von Ressourcen und Regenerationsfähigkeit eines Systems dessen langfristigen Erhalt gewährleistet.

Entsprechend dem System unserer Wirtschaft wird die nachhaltige Handlungsweise durch Unternehmen und Menschen gefördert, welche die mit dem Geschäftserfolg durch die Gesellschaft verbundenen Gewinne in Teilen wieder in die Gesellschaft zurückfließen lassen. Beispielhaft für die Corporate Social Responsibility ist entsprechend die Umsetzung von Charity-Aktionen, die Förderung sozialer Projekte durch Finanzmittel und Arbeitskraft oder die Unterstützung der Bekanntheit solcher Projekte durch die breite Aufmerksamkeit der eigenen Zielgruppe.

Praxis der Corporate Social Responsibility im Geschäftsalltag

Für den Geschäftsalltag bedeutet eine moderne Corporate Social Responsibility, dass nicht zu besonderen Anlässen eine Spende vom Unternehmen an ein soziales Projekt fließt, sondern bereits die Firmenphilosophie nachhaltige Gesichtspunkte einbezieht. Die tägliche Arbeit ist entsprechend für Mitarbeiter und Ressourcen schonend ausgerichtet, ohne die Effizienz der Arbeitsabläufe zu vernachlässigen. Zusätzlich werden gemeinnützige Projekte und Organisationen in ihrer Tätigkeit gefördert. Hierbei kann es sich um ortsansässige Vereine oder um andere gemeinnützige Organisationen mit Firmensitz in der Region handeln.

Dabei muss die Thematik von Geschäftsfeld und gefördertem Projekt nicht immer offensichtlich miteinander in Verbindung stehen. Unterstützt ein Mittelständisches Unternehmen beispielsweise die Sportvereine in den Gemeinden seiner Mitarbeiter, kommt diese Unterstützung indirekt auch wieder diesen zu gute, da die Angebote der Region auch die Attraktivität des Standortes in Bezug auf die Lebensqualität und die Gemeinschaft fördern. Nachwuchsförderung, Integrationsprojekte oder Kulturförderung stehen neben der Unterstützung von Natur- und Umweltschutz, Bildung und Gesundheitsthemen besonders im Fokus der modernen Corporate Social Responsibility.

Möchten auch Sie die Corporate Social Responsibility Ihres Unternehmens voranbringen, stehen wir von Particulate Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Gerne zeigen wir Ihnen spannende Möglichkeiten auf, wie Sie Ihre CSR-Strategie optimieren, stellen Ihnen spannende Projekte vor, die zu Ihrer Firmenphilosophie passen oder entwickeln mit Ihnen zusammen Maßnahmen für nachhaltige CSR-Kampagnen, mit denen Sie bei Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern überzeugen.